Trägerverein Bürgerhof Ostheim
Pressemitteilung Oktober 2016

 

Dämmerschoppen mit Charly Eyerkaufer am 5. Oktober 2016

 

„Glück ist das einzige was sich verdoppelt, wenn man es teilt“ – dies ist das Lebensmotto von Charly Eyerkaufer, der am vergangenen Mittwoch Gast beim ersten Dämmerschoppen nach der Sommerpause beim Trägervereins Bürgerhof Ostheim war.

Nicht zu viel versprochen hatte der Vorstand des Trägervereins, der zu einem unterhaltsamen Abend mit Charly, Rippsche unn Kraut“ in die Goud Stubb einlud.

Landrat a.D., ehemaliger Spitzensportler und Wohltäter Charly Eyerkaufer berichtete in unterhaltsamer und Kurzweiliger Art und Weise aus seinem Leben. Von seinen Anfängen als Fußballer bei 1860 München, Leichtathlet beim FSV Frankfurt gemeinsam mit dem legendären Armin Harry, seinem Studentenleben in Frankfurt, unter anderem mit Carlo Schmid, seinem Job während dem Studium bei Neckermann für 1,79 DM die Stunde und seiner ersten Lehrerstelle als Referendar an der HOLA in Hanau.

Auch aus seinen 18 Jahren als Landrat des Main-Kinzig-Kreises gab es einige Anekdoten zu erzählen. Ratschläge seines Vorgängers, Polizeischutz in Ronneburg, Diamantene und Eiserne Hochzeiten, Vereinsjubiläen, Einweihungen in Grundschulen – um nur einige wenige Beispiele aufzuzählen.

Insbesondere aber auch sein ehrenamtliches Engagement zeichnet Karl Eyerkaufer seit vielen Jahren aus.  2004 startete er nach dem verheerenden Tsunami die Hilfsaktion „Hilfe für Beruwala“, die bis heute andauert. Dass dies einen besonderen Stellenwert in seinem Leben einnimmt, konnte man seinen Erzählungen entnehmen.

Nach einem interessanten Abend überreichte Vorstandsmitglied Reinhard Weider Eyerkaufer einen Scheck i.H.v 500 € für das Hilfsprojekt.